Manolo Fariña López

Con pan y vino se anda el camino.

Manolo Fariña López

In der kastilischen Hochebene auf 750 m liegt die Bodegas Fariña. Die Gründung des Weinkellers geht zurück ins Jahr 1942. Mit seinen 400 Hektaren Rebfläche gilt er heute als der führende Betrieb der D.O. Toro, angeführt von den Weinbaupionieren dieser Region, Vater Manolo und Sohn Bernardo.

Die Gegend ist voller Kontraste: Auf kalte und feuchte Winter folgen warme und trockene Sommer. Dazu gibt es wenig Niederschlag und eine hohe Sonneneinstrahlung. Diese Faktoren erlauben den optimalen Rebbau am «Fluss des Weines» (El Duero). Die Böden sind meist locker und durchlässig, rotbraun und ockerfarben, mit einem hohen Anteil an Sand, tonhaltiger Erde und durchsetzt mit Steinen aller Grössen und Formen. Diese Steine haben eine thermische Ausgleichsfunktion zwischen Tag und Nacht, welche entscheidend sind für die Reifung der Trauben. Der humusarme und tonhaltige Untergrund bildet die ideale Grundlage für Premiumweine. Die Produktion basiert auf technischem Sachverstand und auch auf der Kenntnis der Böden jeder einzelnen Parzelle.

Die Philosophie Bodegas Fariñas ist höchste Qualität in perfekter Kombination zwischen Tradition und Modernität. Die uralte und autochthone Rebensorte Tinta de Toro in Kombination mit modernen Produktionsverfahren bringt harmonische Weine mit einer klaren, fruchtigen Note hervor.

Spanien

Toro

In der Provinz gibt es viele historische Bauten und Sehenswürdigkeiten aus der Vergangenheit.

mehr über diese Region erfahren

Banner