Roman Pfaffl

Spass am Wein in allen Facetten.

Roman Pfaffl

Bei der gemischten Landwirtschaft, welche die heutigen Betreiber des Weinguts Pfaffl 1978 von ihren Eltern übernahmen, war auch ein kleiner Rebberg mit dabei − genug, um ihren Ehrgeiz zu wecken. Vollends vom Fieber gepackt, wurden die Rebflächen, die in zehn verschiedenen Gemeinden im südlichen Weinviertel liegen, stetig auf die heute rund 80 Hektaren erweitert.

Die Pfaffls sind fortwährend am Tüfteln, wie sie noch besser und natürlicher mit ihren Reben umgehen können. Versuche mit neuen Erziehungsformen, neuen Bepflanzungen zwischen den Reben und neuer Bearbeitung der Weingärten sind daher an der Tagesordnung. Dabei betrachten Roman und Roman Josef Pfaffl die Natur als Ganzes und legen Wert auf ein natürliches, langfristiges Miteinander.

Schonende Verarbeitung und möglichst wenige Eingriffe sind Roman Josef Pfaffl sehr wichtig. Deshalb wird im topmodernen Keller viel mit Temperatursteuerung gearbeitet. Durch sauerstofffreies Pressen bei den Weissweinen konnte er auch den Schwefeleinsatz deutlich reduzieren.

Sämtliche Arbeiten zielen darauf ab, die Qualität weiter zu verbessern. So etwa pflanzt Roman Josef Pfaffl in seinen neuen Weingärten zwei Reben in ein Pflanzloch. Durch die Wasserkonkurrenz müssen die Wurzeln tiefer in den Boden und können so mehr Mineralität und Komplexität in den Wein bringen.

Österreich

Weinviertel

Das Weinviertel ist jedem österreichischen Weinfreund ein Begriff...

mehr über diese Region erfahren

Banner