Fischers Fritz fischt Frische Fische

... und Bruno macht was draus

Mit Brunos Hilfe erkennen Sie frischen Fisch.

Achten Sie auf folgende Merkmale:

  • Geruch - an Kiemen und Bauchhöhle nahezu neutral
  • Augen - vorgewölbt, klar und glänzend 
  • Haut - klare Schleimschicht
  • Flossen - unbeschädigt, weder verklebt noch trocken
  • Kiemen - glänzend, feucht, hellrot und fest anliegend
  • Bauchhöhle - verbliebene Blutreste leuchtend rot
  • Fleisch - Fingerdrucktest hinterlässt keine Delle 

1.

Fisch bereits ausgenommen und geschuppt kaufen. Zuhause waschen, alle Flossen – bis auf die Rückenflosse – abschneiden.

2.

Fisch verfeinern. Die Bauchhöhle mit Salz, Pfeffer und eventuell noch Senf würzen. Frischen Dill und Rosmarin reinlegen.

3.

Die Fische werden auf dem Grill nur zweimal bewegt: beim Wenden und beim Servieren. Kann die Rückenflosse nach dem Grillieren widerstandslos rausgezogen werden, ist der Fisch gar.

4.

Trockenübung fürs Wenden über dem Feuer – immer über den Rücken drehen. Damit bleiben Füllung, Feuchtigkeit und Fett im Fisch.

Banner