Tag des Apfels mit SPAR

Wissenswertes

Aus seiner Urheimat zwischen Schwarzem Meer und Kaspischer See hat sich der Apfel im Laufe tausender von Jahren über alle Erdteile verbreitet.

Der Apfel ist mit Abstand die beliebteste einheimische Frucht. Äpfel enthalten Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe und haben wenig Kalorien. Der enthaltende Fruchtzucker geht sofort ins Blut und wirkt gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Äpfel eine mehrfach gesundheitsfördernde Wirkung haben. Ein Apfel gibt Energie und löscht den Durst. Er eignet sich deshalb als ideale Zwischenverpflegung. Eine alte Klugheit besagt: „Iss einen Apfel am Tag und du hast dir den Arzt gespart“.

Alles rund um den Apfel

  • Äpfel enthalten viel Vitamin B, C und E sowie Natrium, Kalium, Mangesium, Eisen und Kalzium. Die meisten Vitamine stecken in der Schale.

  • In einem Apfel stecken je nach Sorte bis zu 60 Milligramm Vitamin C. Das entspricht etwa zwei Drittel des Tagesbedarfs eines erwachsenen Menschen. Der Apfel trägt deshalb besonders zur Stärkung des Immunsystems bei.

  • Äpfel sollten an einem kühlen und trockenen Ort gelagert werden. Am besten im einem luftdichten Gefäss um den Reifungs- und Alterungsprozess zu verlangsamen.

    Äpfel sollten ausserdem wenn möglich nicht neben anderen Lebensmitteln gelagert werden, da sie bei der Lagerung nachreifen und durch den so entstehenden Stoff Ethylen andere Früchte schneller reifen lassen.

  • Äpfel als Gesichtsmaske

    Reiben Sie einen Apfel in feine Streifen und mischen Sie diese mit etwas Honig. Dann auf das Gesicht auftragen und nach einigen Minuten mit warmem Wasser abspülen.

  • Äpfel gegen Durchfall

    Waschen Sie einen Bio-Apfel gründlich mit heissen Wasser. Reiben Sie dann die Schale des Apfels und lassen Sie sie dann im Mund zergehen. Die geriebene Schale eines Apfels bindet Grifte und beruhigt die Darmwand.

  • Äpfel zum Schlafen

    Wenn Sie Einschlafprobleme haben kann ein Apfeltee Abhilfe schaffen. Übergiessen Sie dazu einige Apfelstücke mit heissem Wasser und lassen Sie es 2 Stunden ziehen. Der Tee hat eine beruhigende Wirkung.
    Tipp: Ein Apfel zum Frühstück wiederum, hilft beim Aufwachen am nächsten Tag.

  • Äpfel für die Zähne

    Der Apfel hat mit deinen Fruchtsäuren und Ballaststoffen einen stark reinigenden Effekt für die Zähne und funktioniert daher für die Zahnreinigung zwischendurch ebenso gut wie ein Kaugummi.

Banner