Produkt Produzenten

Rezeptköche und ihre Restaurants

Frohsinn, Oberbüren

Lisa und Peter Schmitz sind mit Leib und Seele Gastgeber. Seit 30 Jahren sorgen sie im Frohsinn Oberbüren mit viel Herzblut und Leidenschaft dafür, den Namen ihres Restaurants Realität werden zu lassen. Mit raffiniert-bodenständiger Kochkunst und gelebter Herzlichkeit.

Wer den Frohsinn in Oberbüren betritt, fühlt sich sofort willkommen. Das Restaurant im Fachwerkbau hält innen, was es von aussen verspricht. Ländlich herzliche Gastlichkeit. Im Herzen des Fürstenlandes kocht Peter Schmitz seit drei Jahrzehnten auf konstant hohem Niveau Gerichte, die Raffinesse mit Bodenständigkeit vereinen. Die mehrmals jährlich wechselnde Karte bietet eine vielfältige Auswahl an einheimischen und internationalen Köstlichkeiten, die der Küchenchef immer wieder neu interpretiert.

Äusserst beliebt sind Klassiker, die die Gäste des Wirtepaares seit vielen Jahren magisch anziehen. Dazu gehören die weitherum berühmten Kutteln «Zia Irma» oder der Rindsschmorbraten mit Rosmarinbratkartoffeln. Bei Peter Schmitz kommen nur frische Produkte in bester Qualität in die Küche. Wenn immer möglich, verwendet er auch Zutaten, die er in der Region findet und die ihm immer wieder als Inspiration für neue Gerichte dienen.

Stolz ist das Wirtepaar auch auf den hervorragend bestückten Weinkeller, den die beiden über viele Jahre mit viel Erfahrung und Wissen zusammengestellt haben. Damit bietet der Frohsinn Oberbüren beste Voraussetzungen für ein geselliges Beisammensein mit einem feinen Essen,
begleitet von einem guten Tropfen in einer äusserst herzlichen Atmosphäre.

Restaurant
Frohsinn

Im Dorf 17
9245 Oberbüren
www.schmitzens-frohsinn.ch

Auberge de Rivaz

Manche Orte sind fast zu schön, um echt zu sein. Das Lavaux am Genfer See gehört zu diesen. Und genau hier liegt die Aubergede Rivaz, wo das Wirtepaar Stéphanie Papazian und Jacques Stämpfli zusammen mit Küchenchef Thierry Bréhonnet seine Gäste mit liebevoll interpretierten Klassikern der Brasserie-Küche verwöhnt.

Im Rücken die einzigartige Weinberglandschaft des Lavaux. Vor sich nichts als den herrlichen Blick auf den Genfersee. Die Lage allein macht die Auberge de Rivaz zu einem lohnenden Ausflugsziel. Aber durch die Kochkünste von Küchenchef Thierry Bréhonnet und seinem Team wird die Auberge zu einer echten Trouvaille. Wer die Brasserie- Küche liebt, ist hier genau richtig. Haben Sie Appetit auf ein «Filet de perche», «Choucroute de la mer» oder «Moules marinières»?

Steht Ihnen der Sinn eher nach «Panzerotti au Vacherin Mont-d’Or»? Nach einem raffinierten Lammfilet mit einer Cashew-Kruste? Oder doch eher nach einem bodenständigen Kalbs-Cordonbleu? Die an Höhepunkten reiche Karte zeigt, mit wie viel Liebe zum Detail und Finesse Thierry Bréhonnet seine Gäste kulinarisch verwöhnt. Auch bei der Wahl der Zutaten zeigt sich die regionale Verwurzelung der Auberge. Das meiste stammt direkt von lokalen Lieferanten und die Karte richtet sich nach der saisonalen Verfügbarkeit der Produkte.

Neben Lage und Kulinarik hat die Auberge noch einen weiteren Trumpf im Ärmel. Zusätzlich zum Restaurant gibt es einen im Winter 2018 komplett renovierten Hotelbetrieb mit 12 Zimmern, die wie die Restaurantterrasse einen herrlichen Blick auf See und Umgebung bieten. Bienvenue au paradis.

Auberge de Rivaz
Route de Sallaz 6
1071 Rivaz
www.aubergederivaz.ch

Damien Germanier

Etwas verrückt, aber unfassbar gut. So lässt sich das Konzept des Walliser Kochs Damien Germanier am besten zusammenfassen. Er kocht ohne Speisekarte, bespricht mit jedem Gast das Menu und erzählt mit seinen Gerichten kulinarische Geschichten, die faszinieren.

Am Tisch Platz nehmen und kurz darauf die Speisekarte gereicht bekommen, so läuft es in einem «normalen» Restaurant ab. Aber bei Damien Germanier in Sion ist nichts «normal». Vom Korsett einer Speisekarte hat sich der Koch verabschiedet und lässt seiner Kreativität freien Lauf. Damien Germanier bespricht seine kulinarischen Ideen mit jedem Gast am Tisch und setzt dieses Gespräch in 4- bis 9-gängige Überraschungsmenus um. Ein faszinierendes Konzept, das dank den herausragenden Fähigkeiten und der überbordenden

Kreativität des Wallisers perfekt aufgeht und ihn zu einem der Shootingstars am Schweizer Gastronomiehimmel gemacht hat. Damien Germanier kocht mit allem, was die Natur jeweils im Augenblick zu bieten hat. Nur schon darum ist jeder Besuch bei ihm ein komplett neues Erlebnis. Mit seiner einzigartigen Art hat er sich bisher bereits 17 Gault- Millau-Punkte und einen Michelin-Stern erkocht. Er ist Mitglied der «Jeunes Restaurateurs d’Europe », einer Vereinigung, die das Ziel hat, in der europäischen Kochkunst neue Impulse zu setzen. Und wer je einmal bei Damien Germanier zu Gast war, weiss, dass er dies täglich und unermüdlich auch in die Tat umsetzt. Lassen auch Sie sich von diesem kulinarischen Geschichtenerzähler verführen. Sie werden es nicht bereuen.

Restaurant Damien Germanier
Rue du Scex 33, 1950 Sion
www.damiengermanier.ch

Banner
spanking-porno.net
spankingvids.org
spankingpain.net
jav-porno.net