Grüezi, ich bin Gottfried Hirtz

Ich würde mich selbst als eine lebhafte alte Dame bezeichnen. Für mein Alter schäme ich mich nicht, bin ich doch zu alt, um eine Zahl zu verstecken! Ich bin stolz auf meine 108 Jahre und habe in den mehr als hundert Jahren meines Bestehens viel erlebt. Ich wurde 1912 in Zürich geboren, nachdem mein «Papa» einige Jahre vor meiner Geburt aus Deutschland in meine Heimatstadt gezogen war.
Er beschloss, mich nach sich selbst zu nennen, um unsere Verbindung zu verdeutlichen. Gemeinsam begannen wir exquisite und auserwählte Produkte in die Schweiz zu bringen: Good Food für die Schweiz, das war der Traum, den wir von Anfang an teilten.

Unsere ersten Schritte machten wir in der reichen Welt des Tees. Von 1912 bis 1930 war mein Name Gottfried Hirtz Tee und Nahrungsmittel und ich war dafür bekannt, den erlesensten Tee aus Ceylon zu importieren. Die Erinnerungen an diese Zeit sind immer noch sehr lebendig. Das Warten auf diese grossen und sperrigen Holzkisten, die von so weit her, durch den Big Apple bis zu uns kamen, gaben Gottfried und mir das Gefühl exotische Länder zu entdecken. Wir waren schon damals Food Scouts um genau zu sein. Mit meiner Heimatstadt Zürich bin ich im wahrsten Sinne des Wortes zusammengewachsen: Gemeinsam haben wir den 1. Weltkrieg überstanden und die tosenden 20er Jahre genossen! Wie meine Stadt bin ich gewachsen und ich musste aufgrund von Platzproblemen bald schon einen neuen Ort finden um unsere Produkte zu lagern. Anfang der 30er Jahren zogen wir nach Oerlikon um. Zudem schlossen sich Jules und Arnold, die Söhne von Gottfried, unserem Abenteuer mit Lebensmitteln an.

Als Beat Hirtz in den 80er Jahren meine Führung übernahm, wandelte er mich in eine AG um und entschied sich zu einer der bedeutendsten Investitionen meiner Geschichte. Er kaufte ein 3000 m2 grosses Grundstück in Dübendorf, dort vorstellen, wie aufgeregt und glücklich wir waren: Büros und Lager, alles unter einem Dach, um gemeinsam unsere Vision voranzutreiben:

Vater und Söhne waren immer auf der Suche nach neuen Nahrungsmitteln. Schon damals standen die Kundenwünsche und das Aufspüren von zukünftigen Trends im Mittelpunkt des Handelns. Die Suche nach innovativen Produkten brachte spannende und teilweise auch exotische Produkte zum Vorschein. Sagt Ihnen «Robinson’s Tripe and Onions in it’s traditional english white sauce» etwas? Nein? Das habe ich erwartet. In den 50er Jahre war dies ein Trendprodukt abgepackt in Dosen. Die Zubereitung war zudem äusserst einfach – Aufwärmen und Essen. Es war die Geburtsstunde des modernen Konsumverhaltens; ready-to-eat, convenience, fast food. 1957, etwas mehr als ein Jahrzehnt nach dem 2. Weltkrieg, begingen wir einen grossen Schritt. Die Marke Supremo wurde gegründet, das Sortiment umfasste bereits damals die noch heute beliebten Produkte wie Tomaten, Spargeln und Trockenpilze. 1972 empfingen wir mit Freuden das nächste Familienmitglied in unseren Reihen. Beat Hirtz trat in die Gottfr. Hirtz & Co. als dritte Generation ein. Wir verpassten unserer Marke Supremo einen neuen Look, bis heute eines unserer Lieblingsdesigns!

«Bringing Good Foods to people and creating value for our customers»

Eine Vision, die das Jahrtausend überlebt hat und welche von der vierten Generation Alexandra und Boris Ramuz, die 2003 den Betrieb übernommen haben, stolz weitergeführt wird. In den 108 Jahren habe ich viele Personen und auch verschiedene Trends kommen und gehen sehen. Ich fühle mich geehrt mehrere Generationen von Feinschmeckern heranwachsen gesehen zu haben. Sie alle hatten Ihre Macken und Eigenheiten, aber allen gemein waren die Liebe und die Leidenschaft zu Lebensmitteln. Nach so vielen Jahren könnte man meinen, dass ich mich grundlegend verändert habe. Nun, in gewisser Weise sicherlich. In den Büros hat es nur noch Computer und die meisten Prozesse sind digitalisiert. Unser Ziel ist aber immer noch dasselbe wie damals: gutes Essen aus der ganzen Welt anzubieten.

Obwohl wir in einem hochmodernen und schnellen Zeitalter leben, glauben wir, dass der Mensch immer noch der entscheiden Faktor ist, um unseren Kunden Mehrwert zu bieten: Hinter einer Bestellung, einem Lieferschein oder einer Rechnung, hinter einem brandneu gescoute ten Produkt oder einer schweren Palette voller Waren steht immer ein Mensch. Auch wenn wir nicht perfekt sind und teilweise Fehler passieren, geben wir jeden Tag unser Bestes, um unsere Kunden zu unterstützen und ein zuverlässiger Partner zu sein. Das war bereits vor 100 Jahren unser Motto, ist es heute noch und wird es auch morgen sein.

Banner