Heisser Sommer

Das Lachen der Sonne ist mitreissend. Besonders nach diesem denkwürdigen Frühling sind ihre Strahlen eine wahre Wohltat für unser Gemüt. Doch bei all der Sonne ist genügend Abkühlung mindestens genauso wichtig. Unsere Tipps bringen Sie erfrischt durch den Sommer. Bei Tag und bei Nacht.

Die schnelle Abkühlung
zwischendurch – herrlich einfach Treibt es die Hitze auf die Spitze? Ein paar kleine Tricks wirken Wunder. Verbreitet Ihr Ventilator z.B. nichts als heisse Luft, stellen Sie einfach eine Schüssel mit Eiswürfeln davor. Schon verwöhnt Sie eine angenehme Brise. Oder reiben Sie Stirn, Nacken und Arme (besonders die Handgelenke) mit einem feuchten Tuch ab. Die Verdunstung auf der Haut sorgt für einen himmlischen Kühlungseffekt. Und vermeiden Sie, den Körper mit extremen Temperaturstürzen zu «schocken». Diese haben eher einen gegenteiligen Effekt: Der Körper heizt auf. Behutsam angewandte Kühlungsmethoden hingegen kommen in hitzigen Momenten einer Wellnessbehandlung gleich.

Ein Sommernachtstraum, kuschelig und kühl
Wenn ein heisser Sommertag zu Ende geht, freut man sich auf erholsamen Schlaf und das kühle Kissen. Halten Sie das Schlafzimmer tagsüber dunkel und sorgen Sie stets für ausreichend Luftzirkulation. Für eine Extraportion Erfrischung und süsse Träume machen Sie aus einer Wärm- eine Kühlflasche: Einfach kaltes Wasser und nach Bedarf Eiswürfel einfüllen, fest verschliessen und mit unter die Decke nehmen. Ein feuchtes Bettlaken oder ein Duvetbezug frisch aus dem Gefrierfach, helfen ebenfalls beim Einschlafen. Und sind Sie eher vom abenteuerlichen Typ, ist die nächtliche Hitze ein idealer Vorwand, eine Nacht unter freiem Himmel zu verbringen.

Erfrischung zum Trinken  und zum Essen
Der Körper braucht ausreichend Flüssigkeit. Das ist kein Geheimnis. Je nach eigener Aktivität und Statur sollte man also mindestens 1.5 bis 2 Liter Wasser am Tag trinken. Im Sommer gerne auch mehr. Nebst der Menge kommt es zudem auch darauf an, was und in welcher Temperatur man es trinkt. Doch halt, unsere Flüssigkeitszufuhr muss nicht zwingend aus der Flasche oder dem Hahn stammen. Auch vom Teller sorgt sie für eine willkommene Abkühlung. Hier finden Sie einen Überblick über geeignete Getränke und Lebensmittel für die heisse Jahreszeit.

  • Mit Strohhalm oder ohne - Wasser und hausgemachter, ungesüsster Eistee sind die Top Favoriten. Zucker, koffein und alkoholhaltige Getränke sollten hingegen vermieden werden.
  • Schön temperiert - Am besten nicht zu kalt trinken. Sonst muss der Körper die Getränke erst noch auf Betriebstemperatur bringen und dazu noch mehr Wärme erzeugen.
  • Erfrischung mit Extrageschmack - Mit frischer Minze oder Ingwer-, Zitronen- und Gurkenscheiben aufgepeppt, wird Wassertrinken zum erfrischend-aromatischen Vergnügen.
  • Gemüse geniessen - Zaubern Sie sich einen knackigen Sommersalat oder schmackhaften Gazpacho: Wasserreiche Gemüse wie Tomaten, Rüebli, Gurken, Stangensellerie oder Radiesli sind ideal für den Sommer. Auch Spinat ist dank seinen Bitterstoffen sehr erfrischend.
  • Frische Früchte - Viele Obstsorten sind ebenfalls sehr wasserhaltig. An erster Stelle steht natürlich die Wassermelone. Aber auch Zitrusfrüchte, Äpfel, Birnen, Erdbeeren und Co. sind als kleiner Snack zwischendurch nicht nur kühlend und lecker, sondern auch gesund.
  • Am besten direkt aus dem Hausgarten - Mit erfrischenden Kräutern wie Basilikum, Minze oder Salbei setzen Sie Ihren Kreationen das Krönchen auf.
  • Sommer ohne Glace? Unmöglich! - Und dann wären da noch die vielen verführerischen Glacesorten. Diese Art von Erfrischung ist bei Gross und Klein gleichermassen beliebt.
Banner