Domaine Bouché Père et Fils

José und Nicolas Bouché

Jeder Tag steckt voller Verlangen nach charaktervollen Cuvées.

José und Nicolas Bouché

Das idyllische Örtchen Pierry, mitten im Herzen der Champagne, ist Heimat der Domaine Bouché Père et Fils. All ihre Erfahrung bringen die beiden Önologen in die Produktion von elegantem und delikatem Champagner ein, in strikter Übereinstimmung mit der alten Champagner-Tradition.

Das Weingut kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Gegründet wurde die Domaine Bouché Père et Fils Ende des 19. Jahrhunderts durch Abel Bouché, einem engagierten Winzer. Sein Sohn Pierre übernahm das Gut 1945. Heute zeichnet die dritte und vierte Generation gemeinsam für das Gelingen verantwortlich: José und Sohn Nicolas Bouché, der Weinbau und Önologie studiert hat. Eines vereint die Familie seit je: die Passion für herausragende Champagner.

Die rund 30 Hektaren Rebberge verteilen sich über neun verschiedene Gemeinden, was eine breite Vielfalt an Bodenbeschaffenheit, gut besonnten, exponierten Hängen bei einem semi-kontinentalen Klima mit sich bringt. All diese Einflüsse verschmelzen schliesslich zu einem komplexen Ganzen. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt 30 Jahre, wobei auf einzelnen Parzellen auch 60-jährige Stöcke gehegt und gepflegt werden, dies für ganz besondere Cuvées. Verwendet werden drei klassische Champagner-Rebsorten: Chardonnay bringt Finesse, Säure und Eleganz, Pinot Noir sorgt für einen fruchtigen Körper während Pinot Meunier für Balance steht.

Frankreich

Champagne

Der Umgang mit dem Schaumwein war lange lebensgefährlich.

mehr über diese Region erfahren

Banner