Fattoria Vignavecchia

Brigida Beccari

Schade, dass man Wein nicht streicheln kann.

Brigida Beccari

Radda in Chianti liegt mitten in einer malerischen Hügellandschaft. Dort bewirtschaftet die Familie Beccari 20 Hektaren Rebfläche. Seit 1876 werden auf dem Weingut Trauben angebaut. Professor Odoardo Beccari, Gründer des Weingutes, war ein bekannter Botaniker und Forscher. Viele seiner Entdeckungen flossen in den Weinbau mit ein. Er war 1924 auch Mitgründer des «Consorzio Vino Chianti classico» in Radda.

In den 90er-Jahren haben Franco Beccaris Töchter Orsola und Brigida die Leitung übernommen. Der Neubau des Kellers im Jahre 1996 und das grosse Fachwissen von Brigida ermöglichten eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Vignavecchia-Weine. Die hohen Temperaturen im Juli und August sowie die starke Sonneneinstrahlung im September/ Oktober mit doch hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht lassen die Trauben langsam und sehr schonend reifen. Die Bodenbeschaffenheit aus Ton, Sand und Kies beeinflusst den Charakter des Weines nachhaltig.

Der Weinausbau wird in Betonfässern bei kontrollierter Temperatur ohne Zusatz von Hefe durchgeführt. Die Lagerung der Weine erfolgt in Barriques und Tonneaux für 18 bis 24 Monate mit anschliessender Flaschenlagerung für weitere 3-6 Monate. Die Philosophie der Familie Beccari: Zwischen gestern und heute erneuert sich die Tradition.

Italien

Toscana

Die klassische Toscana wie man sie überall auf Postkarten und in Bildbänden sieht, hier kann man sie selbst erleben.

mehr über diese Region erfahren

Banner